Buchreview: "Erbarmen" Jussi Alder Olsen

Hallo meine Lieben!

Kurz vor meinem Geburtstag habe ich mir dieses Buch gekauft. Ich war bisher nie ein Thriller-Leser, aber eine gute Freundin von mir hat mich dann komischerweise mit ihrer Thriller-Masche total begeistert und so bin ich losgewackelt und hab mir einen Thriller geschnappt. ^^

 

Ich mag das Buch gern, die Story ist wirklich gut! Spoiler werde ich vermeiden, deswegen verrate ich euch davon lieber nicht zu viel. :D Die Kurzbeschreibung könnt ihr euch zum Beispiel hier durchlesen.
Was mir nicht sooo gut gefällt, einfach weil es etwas kompliziert ist, sind die Zeitsprünge. Das Buch erzählt von 2007 (die eigentliche Gegenwart), allerdings sind gelegentlich Flashbacks ab 2002 (schreitet dann bis 2007 voran) eingebaut. Die Flashbacks habe ich allerdings am liebsten gelesen, weil sie am spannensten sind. ;)
Gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache, dass das Buch aus dem Dänischen kommt und daher alle Namen auf Dänisch sind. Vielleicht wäre das für euch ebenfalls eine Alternative - so habe ich es zumindest gemacht -, die Namen auf ein Zettelchen zu notieren und kurz mit Merkmalen zu versehen. So habe ich den Überblick über die vielen Personen behalten.
Abgesehen davon, dass das Buch äußerst spannend ist, ist es auch gut geschrieben und leicht zu lesen. Ich musste mich gar nicht durchquälen, sondern konnte das Buch bei manchen Kapiteln nicht aus der Hand legen.
Auch wenn es spannend war, so war das Ende in gewisser Weise vorhersehbar.



Kennt ihr das Buch schon?

1 Kommentar:

  1. Ich hab' Erbarmen auch gelesen und hab' mir schon direkt die Fortsetzung geschnappt. Ich bin eh ein Thriller-Fan und die Bücher sind echt gut. :)

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback :*

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...